8. Oktober 2012

Antonia Fahberg erinnert sich an Karl Richter

Zeitzeugen der Ära Karl Richter im Interview

Antonia Fahberg auf Wikipedia (deutsch)
Antonia Fahberg auf Bach-Cantatas (englisch)



Antonia Fahberg im Jahre 1955

Antonia Fahberg über Fritz Wunderlich

... Als Fritz Wunderlich zum ersten Mal zum Richter kam, da war er ein ganz junger Sänger, in Stuttgart engagiert und auf seine Stimme natürlich sehr stolz. Er wollte immer wieder damit brillieren. Zum Beispiel erzählte er: „Da bin ich heute um acht Uhr früh aufgestanden und wollte ein C singen und habe keins gehabt!“ Wir darauf: „Bist du wahnsinnig, was willst du in der Früh um acht mit einem hohen C, da hat man ja normalerweise noch nicht mal eine Stimme, geschweige denn ein hohes C!“ Das hat sich dann alles beruhigt. Er hat ja wunderbar Piano gesungen und auch Forte. Nur, wie gesagt, am Anfang war er halt „vogelwild“, wie man so sagt.



Antonia Fahberg und Hertha Töpper bei der Schallplattenaufnahme zu Bachs Matthäus-Passion 1958



Antonia Fahberg beim Interview in ihrem Zuhause in München

Das ganze Interview in deutsch auf PDF
Das ganze Interview in englisch auf PDF

Das komplette Interview gibt es auch auf DVD... 

Ausführliche Ausführliche Informationen zu allen lieferbaren Büchern und DVDs finden Sie hier... 

Einen Überblick über alle Zeitzeugen-Interviews gibt es hier...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...