29. Oktober 2006

Torino: A Tribute to Karl Richter

Don Paolo Fini stellte uns heute dieses Plakat mit 4 geplanten Konzerten zum Gedenken an Karl Richter zur Verfügung. Er selbst hat Karl Richter in 1976 an der Orgel und in 1981 am Cembalo in Turin erlebt ... und hat durch ihn die Musik Bach und Händels lieben und schätzen gelernt ...



Paolo Fini schreibt:
"I send you the program of our tribute to Karl Richter, I hope you like it, in the great memory of our great master Karl ..."


Gerne stellen wir die Ankündigung den Lesern/Usern des Karl Richter Blogs und allen Karl Richter Freunden zur Verfügung.

26. Oktober 2006

Now on CD: Giulio Cesare (Julius Caesar)

Desperatly awaited (and hardly anymore hoped for) finally Universial/DGG announced that they will publish one of the most excellent records productions of the Karl Richter Era on CD

Georg Friedrich Händel
Giulio Cesare (Julius Cäsar)


The recording is from April 1969 with Dietrich Fischer-Dieskau, Tatjana Troyanos, Peter Schreier, Julia Hamari, Franz Crass, Ernst Gerold Schramm, Munich Bach-Choir and Bach-Orchestra, Contactor: Karl Richter

4 CDs, EAN/UPC Code: 0028947756477

Preordering from Conventus Musicus:
EUR 26, 99 (plus international postage, if applicable).

Jetzt auf CD: Giulio Cesare (Julius Cäsar)

Sehnlichst erwartet (und kaum mehr erhofft), hat die Universal/DGG endlich eine der hervorragendsten Schallplatten-Produktionen der Richter-Ära auf CD übernommen, die am 31. Oktober auf den Markt kommen soll:

Georg Friedrich Händel
Giulio Cesare (Julius Cäsar)


eine Aufnahme vom April 1969 mit Dietrich Fischer-Dieskau, Tatjana Troyanos, Peter Schreier, Julia Hamari, Franz Crass, Ernst Gerold Schramm, Münchner Bach-Chor und Bach-Orchester, Leitung: Karl Richter

4 CDs, EAN/UPC Code: 0028947756477

Preis bei Conventus Musicus: EUR 26, 99 (inkl. MwSt. und Inlandsversandkosten)

Jetzt vorbestellen bei Conventus Musicus bis 30. Oktober 2006

21. Oktober 2006

Neuerwerbung für das Karl-Richter Archiv

Dank der großzügigen Unterstützung einer edlen Spenderin ist es uns gelungen, eine DVD-Kopie vom Originalband der ZDF-Sendung Karl Richter und sein Münchener Bach-Chor von Friedrich Müller aus dem Jahre 1968 zu erwerben. Dieser 42-minütige Film lief im Oktober 1968 im Abendprogramm des ZDF.



Ein Kamera-Team hatte ein gutes Jahr lang Karl Richter, den Münchener Bach-Chor und das Münchener Bach-Orchester bei den Proben, in Konzerten, bei Schallplattenaufnahmen sowie auf der Konzertreise nach Kanada und in die USA begleitet.

Ausschnitte aus diesem Film werden im zweiten und dritten Teil der Film-Trilogie Karl Richter in München zu sehen sein. (Erscheinungstermine: Frühjahr bzw. Herbst 2007).


Karl-Richter Archive Spenden / Donation

If you can support us and want to make a donation helping to go forward with the Karl-Richter Archive, you can use PayPal's 'Make a Donation'- Button (right) or write to us for other arrangement. Thank You!

Wenn Sie uns beim weiteren Ausbau des Karl-Richter Archives unterstützen möchten, schreiben Sie uns bitte oder nutzen einfach den PayPal Button 'Make a Donation' (rechts) um mit Ihrer Kreditkarte einen Beitrag direkt anzuweisen. Vielen Dank!

19. Oktober 2006

Karl-Richter Archiv - Wie Sie den weiteren Ausbau unterstützen können

Beim bisherigen Aufbau des Karl-Richter Archives haben zahlreiche ehemalige Bach-Chor Mitglieder, Freunde, Förderer und Sponsoren aktiv und passiv mitgeholfen. Einige davon möchten wir hier in Dankbarkeit nennen (andere haben darum gebeten unerwähnt zu bleiben):

Gerd Kohlmetz, Archäologe

Jürgen Rasch, Inhaber der Pro Arte Reisen
insb. umfangreiches Material inkl. Plakaten, Programmen, Fotos etc. aus seinen Jahren im Münchener Bach-Chor (früherer Eintrag)

Ingrid Bücher, Mitgründerin des Freundeskreises Karl Richter

Dr. Ewald Höchtl, Musikwissenschaftler (aus Wien)
insb. zahlreiche Plakate und - von Richter signierte - Programmhefte, Abhandlungen, Tondokumente der Konzerte im Wiener Musikverein

Kazuo Tsuru, Japan
insb. Programmhefte und andere Dokumente von Richters Konzerten in Japan

u.v.a.m.

Alle Materialen, Nachlässe und Beiträge, wie

- Artifacts (Plakate, Programmhefte, Rezensionen, etc.)
- Fotos
- Erinnerungsstücke und
- Mitschnitte von Live-Konzerten, Radio- und TV-Sendungen

aber auch Spenden für das Karl-Richter Archiv (u.a. für den Ankauf von Ton- und Bildmaterial, für einen geplanten Aufbau einer digitalen Online-Dokumentation) sind uns stets sehr willkommen und bilden die notwendige Basis für den weiteren Ausbau des Archivs und für die Sicherung der Spuren und des Erbes von Karl Richter, dem bedeutendsten Bach-Interpreten des letzten Jahrhunderts.

16. Oktober 2006

Karl-Richter Archiv - die Sammlung

Ausgangsbasis des Karl-Richter Archivs ist die Sammlung der Dokumente, die Johannes Martin bereits seit seiner aktiven Zeit im Münchener Bach-Chor (von 1965 bis 1970) zusammengestellt hat.

In den Jahren der Vorbereitung zur Buch- und Film-Dokumentation kamen weitere zahlreiche Fotos und Plakate, bewegte Bilder, Mitschnitte von Live-Konzerten und natürlich die Video-Interviews zahlreicher Solisten, Zeitzeugen und Bach-Choristen hinzu.

I. Artifacts zum Leben und Wirken

- Plakate
- Programme von den Konzerten im In- und Ausland
- Rezensionen, u.a. von Karl Schumann und Joachim Kaiser
- Fotos aus allen Bereichen seines künstlerischen Wirkens

II. Audio / Video Archive

- Schallplatten
- CDs von DGG und Teldec
- Mitschnitte von Live-Konzerten
- DVDs der ZDF/Unitel-Produktionen
- Sonstige TV-Filme
- Radiosendungen

III. Künstler-/Solistenarchiv

IV. Konzerte und Tourneen

V. Münchener Bach-Chor 1954 - 1981

VI. Münchener Bach-Orchester


Zur Zeit umfasst das Archiv bereits mehr als 5.000 Items. Sicher gibt es noch viele

- Artifacts (Plakate, Programmhefte, Rezensionen, etc.)
- Fotos
- Erinnerungsstücke und
- Mitschnitte von Live-Konzerten, Radio- und TV-Sendungen

in allen Ländern und Städten, in denen Karl Richter, sein Münchener Bach-Chor und Bach-Orchester in den 30 Jahren der Münchner Ära zu Gast waren und zahlreiche Musikfreunde mit ihren Konzerten erfreut und begeistert haben.

Material, Spenden, Nachlässe und Beiträge für das Karl Richter Archiv sind uns stets sehr willkommen und bilden die notwendige Basis für den weiteren Ausbau des Archivs und für die Sicherung der Spuren und des Erbes von Karl Richter, dem bedeutendsten Bach-Interpreten des letzten Jahrhunderts.

11. Oktober 2006

80. Geburtstag - Bilder aus dem Leben Karl Richter's

Zum 80. Geburtstag hier noch eine kleine Bilderserie zu Karl Richter

Karl Richter an seinem 12. Geburtstag 1938




Karl Richter als Chorpräfekt an der Kreuzkirche in Dresden 1946





Karl Richter an der Orgel der Klosterkirche Andechs 1953





Karl Richter bei der Bachwoche Ansbach 1964





Karl Richter während der Schweiz/Italien-Tournee 1967





Karl Richter während der Kanada/USA-Tournee 1967





Karl Richter während der Japan-Tournee 1969





Karl Richter bei der Fernsehaufzeichnung von Bachs Johannes-Passion in der Klosterkirche von Dießen am Ammersee im Jahr 1970





Karl Richter im Jahre 1971





Karl Richter an der Dreifaltigkeitsorgel der Stiftsbasilika Ottobeuren





Karl Richter im Jahre 1978





Karl Richter im Jahre 1980


7. Oktober 2006

Vorschau 80. Geburtstag Karl Richter am 15. Oktober 2006

Der Münchener Bach-Chor ehrt seinen Gründer und langjährigen Leiter mit einem Gedenkkonzert in der Markuskirche in München



In Memoriam - Karl Richter zum 80. Geburtstag

Freitag, 13.10.2006, 20:00 Uhr, St. Markus, Gabelsbergerstraße

Die Ausführende:
Münchener Bach-Chor
Bach Collegium München (in solistischer Besetzung)

Leitung: Hansjörg Albrecht

Johann Sebastian Bach
Der Geist hilft unserer Schwachheit auf BWV 226
Fürchte dich nicht BWV 228
Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225

Konzert d-Moll, Rekonstruktion nach BWV 1060,
für Oboe, Violine und Orchester

Konzert d-moll, Rekonstruktion nach BWV 146 und 188,
für Orgel und Orchester

Sa, 14.10. St.Michael 20 –ca. 24 Uhr

Bach-Orgelnacht
Christian Schmitt, Elmar Schloter,
Hansjörg Albrecht Orgel

J.S.Bach III. Teil der 'Clavier-Übung'
(Orgelmesse) · Leipziger Choräle · Goldberg-
Variationen, BWV 988 (Orgelfassung)


Bayern 4 Klassik

Sonntag, 15 Oktober 2006

8.05 Die Bach-Kantate
Herr Christ, der ein’ge Gottessohn
Kantate zum 18. Sonntag nach Trinitatis, BWV 96
Trudeliese Schmidt, Alt
Peter Schreier, Tenor
Dietrich Fischer-Dieskau, Bassbariton
Münchener Bach-Chor und Bach-Orchester: Karl Richter

Christ, der du bist der helle Tag BWV 1120
Karl Richter, Orgel

21.00 Geistliche Musik
Karl Richter zum 80. Geburtstag
Facetten eines großen Künstlers
Von Andreas Grabner (Wiederholung)

22.00 Der Organist und Dirigent Karl Richter

Johann Sebastian Bach
Orgelkonzert a-moll BWV 593
Karl Richter, Orgel

Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-dur BWV 1050
Münchener Bach-Orchester: Karl Richter

Joseph Haydn
Flötenkonzert D-dur Hob. VIIf/D1
Aurèle Nicolet, Flöte
Münchener Bach-Orchester: Karl Richter

Johann Sebastian Bach
Brunnquell aller Güter BWV 445
Peter Schreier, Tenor
Karl Richter, Orgel


Kulturradio rbb

Sonntag, 15 Oktober 2006 9:30

Johann Sebastian Bach
Herr Christ, der ein'ge Gottessohn BWV 96
Kantate am 18. Sonntag nach Trinitatis
Edith Mathis, Sopran
Trudeliese Schmidt, Alt
Peter Schreier, Tenor
Dietrich Fischer-Dieskau, Bass
Münchner Bach-Chor und -Orchester
Leitung: Karl Richter


MDR Figaro

Sonntag, 15 Oktober 21:30 Orgel
Heinz Wunderlich (Halle/Hamburg) erinnert an seinen ehemaligen Studienkollegen, Kirchenmusiker Karl Richter, geboren vor 80 Jahren, am 15.10.1926, in Plauen/Vogtland


Radio Swiss Classic

Sonntag, 15.10.2006 06:28
(auch 09.10.2006 15:43)

Georg Friedrich Händel
Trompetenkonzert B-Dur HWV 301
Maurice André, Trompete
Münchener Bach-Orchester
Karl Richter, Dirigent


WDR / NDR

WDR 5 ZeitZeichen vom 15. Oktober 2006, 9.05 Uhr
Wiederholung (WDR 3): 15. Oktober, ab 11.45 Uhr

NDR Info

Sonntag, 15. Oktober, 19.05 - 19.20 Uhr, NDR Info

Podcast Link
"Karl Richter, der Sohn eines protestantischen Pfarrers aus Plauen im Vogtland, war lange Zeit das erklärte Feindbild der Alten-Musik-Bewegung um Harnoncourt, Goebel oder Gardiner. Richter war Mitglied des Dresdner Kreuzchors und Protegé der legendären Thomaskantoren Karl Straube und Günther Ramin. Er liebte moderne Instrumente, üppige Chorbesetzungen und dramatische Klangentladungen. Autor: Michael Struck-Schloen © WDR 2006"


NDR Kultur

Sonntag, 29. Oktober 2006
8:00 Uhr Kantate

Johann Sebastian Bach:
Konzert Nr. 4 C-dur aus Sechs Konzerte nach verschiedenen Meistern BWV 595
Karl Richter, Orgel

Schmücke dich, o liebe Seele, Kantate BWV 180
Edith Mathis, Sopran
Trudeliese Schmidt, Alt
Peter Schreier, Tenor
Dietrich Fischer-Dieskau, Bariton
Münchener Bach-Chor /Münchener Bach-Orchester
Ltg.: Karl Richter

Diese Liste erhebt nicht den Anspruch vollständig zu sein. Wenn Sie von weiteren Sendungen im Radio oder Fernsehen wissen, bitte hinterlassen Sie einen Komentar oder informieren Sie uns per eMail.

6. Oktober 2006

Vor 40 Jahren: Schallplatteneinspielung Bach-Kantaten BWV 106 & 26

In unserer Serie Vor 40 Jahren erinnern wir uns heute an die Einspielung der Bach-Kantaten Gottes Zeit ist die allerbeste BWV 106 und Ach wie flüchtig, ach wie nichtig BWV 26 für die Deutsche Grammophon Gesellschaft. Die Aufnahmen begannen am Abend des 8. Oktober im Herkulessaal der Münchener Residenz mit den Chorsätzen zur Kantate BWV 106.

Die Solisten waren: Hertha Töpper, Alt; Ernst Haefliger, Tenor, Theo Adam, Bass, Hans-Martin Linde und Konrad Hampe, Blockflöte, Oswald Uhl und Johannes Fink, Viola da gamba. Es spielte das Münchener Bach-Orchester unter der Leitung von Karl Richter.


Karl Richter aus dem Jahr 1966

Am 15. Oktober 1966, Richters 40. Geburtstag, folgten dann die Aufnahmen zum Eingangschor und Schlusschoral der Kantate BWV 26 mit Bach-Chor und Bach-Orchester, Norbert Hauptmann, Horn, verstärkte die Cantus firmus-Stimme. Tags darauf schlossen sich die Rezitative und Arien an mit den Solisten Ursula Buckel, Sopran, Hertha Töpper, Alt, Ernst Haefliger, Tenor, und Theo Adam, Bass. Die instrumentalen Soli spielten Paul Meisen, Flöte, Manfred Clement, Andreas Schwinn und Gustav Meyer, Oboe I-III sowie Kurt-Christian Stier, Violine.

P.S.
Das im Beiheft zur CD-Box des Gesamtzyklus genannte Datum 1977/78 ist nicht korrekt, wie allein schon an den Namen der Solisten zu erkennen ist.
Related Posts with Thumbnails