13. Januar 2013

In Memoriam Horst Günter

Der bedeutende Bass-Bariton starb im Alter von 99 Jahren


Horst Günter (rechts neben dem englischen Tenor Peter Pears sitzend) bei der Bachwoche Ansbach 1957

Wie erst jetzt bekannt wurde, starb der Sänger und Gesangspädagoge Horst Günter am 7. Januar in seiner Heimatstadt Hamburg im Alter von 99 Jahren. Horst Günter kam 1950 an die Hamburger Staatsoper, der er bis 1968 treu blieb. Karl Richter verpflichtete den 1913  in Leipzig geborenen, ehemaligen Thomaner erstmals am 10. Juli 1955 für einen Kantatenabend nach München in die Markuskirche. Bis Ende der 1960er Jahre war Horst Günter immer wieder ein gern gesehener Gast bei den Kantatenabenden und Passionen in München.





Horst Günter (zwischen Peter Pears und Kieth Engen) sowie Karl Richter bei der Probe zu Bachs Matthäus-Passion am 24. Juli 1957 in St. Gumbertus, Ansbach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails