12. Oktober 2011

Roland Muhr musiziert zu Karl Richters 85. Geburtstag

Herzliche Einladung zum Gedenkkonzert 
am 16. Oktober 2011 in Fürstenfeldbruck

 

Am kommenden Sonntag, den 16. Oktober 2011, veranstaltet Roland Muhr um 16.00 Uhr das traditionelle Kirchweihkonzert in der Klosterkirche Fürstenfeld / Fürstenfeldbruck. Unter dem Thema SUITEN spielen Alexandra Muhr (Flöte), Bernhard Peschl (Trompete) und Roland Muhr (Orgel) Werke von Henry Purcell, Joseph Bodin Boismortier, Jeremiah Clarke, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach. Dieses Konzert ist dem legendären Bach-Interpreten Karl Richter anlässlich seines 85. Geburtstages gewidmet. 


Das Konzertprogramm können Sie hier einsehen.

Roland Muhr studierte Kirchenmusik und Orgel von 1967 bis 1969 an der Kirchenmusikschule in Regensburg, von 1969 bis 1973 an der Musikhochschule München in der Orgelklasse, danach in der Meisterklasse von Prof. Karl Richter, die er 1975 mit dem Meisterklassendiplom abschloss. Wiederholt spielte Roland Muhr in Richters Motettenabenden in der Markuskirche die Orgel.

Seit Beginn der 70er Jahre ist er als Kirchenmusiker in Fürstenfeldbruck an der Klosterkirche Fürstenfeld mit ihrer berühmten historischen Orgel von Johann Fux (1736) tätig und hat dort die „Fürstenfelder Bach-Tage“ und den „Fürstenfelder Orgelsommer“ als internationale Konzertreihen ins Leben gerufen. Seit 1986 gibt er im fünfjährigen Turnus Konzerte im Gedenken an den Todestag von Karl Richter.

Über 900 Konzerte führten ihn in alle Länder Europas und nach Amerika. Neben zahlreichen Einspielungen auf Tonträgern produzierte er Rundfunkaufnahmen in Mitteleuropa und Südamerika sowie Fernseh- und Filmaufnahmen in Deutschland, Italien, Österreich und Polen. Zudem ist er künstlerischer Leiter des Ensemble „Solisten des Bayerischen Rundfunks“ (vokal und instrumental), mit dem er vor allem in Südeuropa konzertiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...