15. September 2005

Elmar Schloter erinnert sich an Karl Richter

Elmar Schloter
Orgel



geboren 6. März 1936
in Schneeberg, Unterfranken

Aus dem Interview:

... Die großen Konzerte fanden regelmäßig an bestimmten Orten statt, im Herkulessaal und im Kongresssaal des Deutschen Museums. Am wohlsten fühlte ich mich eigentlich immer im Herkulessaal. Am unwohlsten war mir im Deutschen Museum und zwar deshalb, weil die Orgel geteilt war. Ein Teil war auf der rechten Seite und ein Teil war auf der linken Seite. Jetzt, wenn man da im Rang oben vor dem dritten Manual saß, das man am meisten benutzt hat, weil es ein Schwellwerk hatte, dann konnte es schon vorkommen, wie es mir mal passiert ist:

Da saß da oben ein Kritiker der Süddeutschen Zeitung und hörte zu. In der Zeitung schrieb er dann Folgendes: "An der Orgel saß ein vorwitziger Kuckuck, der immer zu früh und vorne weg gespielt hat." Man kann eigentlich gar nichts dazu, und trotzdem kommt man dann in so eine Situation.


| |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...