16. April 2014

Karl Richter in Wien 1967



In der Karwoche 1967 fuhren der Münchener Bach-Chor und das Bach-Orchester zum ersten Mal auf Konzertreise nach Wien. An drei aufeinander folgenden Tagen kamen im Großen Musikvereinssaal die drei großen Bach-Werke zur Aufführung: Johannes-Passion, Hohe Messe und Matthäus-Passion.



Wiener Musikverein

Neben Richters bewährten Gesangssolisten wie Ursula Buckel, Teresa Stich-Randall, Hertha Töpper, John van Kesteren, Theo Adam und Franz Crass sang auch Wiens berühmter Tenor Waldemar Kmentt als Evangelist in beiden Passionen. Den Cantus firmus in der Matthäus-Passion verstärkten die Wiener Sängerknaben, die auf der Orgelempore über dem Podium standen. 



Die Wiener Sängerknaben auf der Orgelempore

Das Orchester war im Hotel "Lamm" in der Wiedener Hauptstraße untergebracht, der Bach-Chor logierte im altehrwürdigen Nobel-Hotel "Erzherzog Rainer".







Plakate vor dem Musikverein

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...