31. August 2012

Karl Richter - Konzertprogramme 1957

Das Jahr 1957 war geprägt von großen nationalen, aber erstmals auch internationalen Erfolgen. Im April brachen Chor und Orchester zur ersten Italien-Tournee auf. Im Juni waren Karl Richter und sein Münchener Bach-Chor zur Einweihung der Marienorgel nach Ottobeuren eingeladen. Im Juli standen bei der Bachwoche Ansbach die großbesetzten Chorwerke Bachs auf dem Programm. Und im Dezember reiste das gesamte Ensemble noch einmal nach Bologna zur Aufführung der Matthäus-Passion im Teatro Communale.



Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen des Jahres.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über alle Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

30. August 2012

Karl Richter - Konzertprogramme 1956

Erstmals trat im Jahr 1956 der Münchener Bach-Chor bei der Bachwoche Ansbach auf und sang an fünf Abenden 14 geistliche und zwei weltliche Kantaten. Mit von der Partie waren u. a. Peter Pears, Fritz Wunderlich und Dietrich Fischer-Dieskau.



Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen des Jahres.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über alle Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

29. August 2012

Karl Richter - Konzertprogramme 1955

Im Jahr 1955 dirigierte Karl Richter in Ansbach Bachs Weihnachtsoratorium an zwei Abend mit den Wiener Sängerknaben. Das Jahresprogramm umfasste u. a. neun Abendmusiken und neun Kantatenabende, dazu drei Orgelkonzerte sowie die großen Chorwerke des Thomaskantors.



Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen des Jahres.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über alle Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

28. August 2012

Karl Richter - Konzertprogramme 1954

Das Konzertjahr 1954 brachte die Umbenennung des Heinrich-Schütz-Kreises in Münchener Bach-Chor. Karl Richter war bei der Bachwoche Ansbach erstmals als Organist und Cembalist zu hören. Und im November fanden in der Markuskirche Bach-Tage statt.



Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen des Jahres.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über alle Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

27. August 2012

Karl Richter - Konzertprogramme 1953




Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über alle Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

25. August 2012

Die Konzertprogramme Karl Richters von 1951-1981

Karl Richter war wie "eine Kerze, die an beiden Enden brannte". So schrieb Erika Berghöfer-Engen 1981 in ihrem Nachruf in der SZ. Nichts belegt diese Aussage besser als der Blick auf seine Konzertprogramme, die von Jahr zu Jahr zahlreicher und intensiver wurden. Nach dem Karl Richter Fotoarchiv stellen wir nun auch alle (verfügbaren) Konzertprogramme der Jahre 1951-1981 online, wertvolle und unschätzbare Zeitdokumente in vielerlei Hinsicht.

Konzertprogramme der Jahre 1951 und 1952



Ein Klick auf das obige Programm führt zum Album mit den jeweiligen Konzertprogrammen.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Programm-Galerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den "Karl Richter Zeitdokumenten", aus denen alle Konzertprogramme stammen  erhalten Sie hier...
Bestellen Sie Band I der Karl Richter Zeitdokumente per E-Mail!
Einen Überblick über Programm-Galerien gibt es auf der Seite "Konzertprogramme".

21. August 2012

Neue CD des Genfer Organisten Marcelo Giannini

Werke von J. S. Bach, César Franck, Jehan Alain und Max Reger



Es ist mir eine besondere Freude, die brandneue Orgel-CD des Genfer Organisten Marcelo Giannini vorzustellen.



Marcelo Giannini wurde 1958 in São Paulo, Brasilien, geboren. Hier begann er seine musikalischen Studien bei Angelo Camin (Orgel) und Helena Jank (Cembalo), bevor er auf Empfehlung Karl Richters als einer seiner letzten Schüler nach München kam.



Giannini absolvierte Kurse in Chorleitung am Salzburger Mozarteum und beschloss seine musikalischen Studien am Conservatoire de Genève mit einem «Premier Prix de Virtuosité» in der Orgelklasse von Lionel Rogg. Heute unterrichtet er am Centre de Musique Ancienne de Genève (Haute Ecole de Musique) und ist Organist am Temple de Carouge.

Programmfolge der CD:




Diese CD ist in Europa leider nicht erhältlich. Bei Interesse können Sie sich aber direkt an Marcelo Giannini wenden.

Hier können Sie aus den 12 Stücken für Orgel op. 59 von Max Reger Toccata und Fuge in d-moll hören.

Toccata



Fuge

20. August 2012

Auf den Spuren Karl Richters in Freiberg/Sachsen




Der Dom St. Marien zu Freiberg - vom Untermarkt aus gesehen

Schon Richter Großvater war Superintendent am Dom zu Freiberg in Sachsen gewesen. Als die Familie nach dem frühen Tod des Vaters 1935 von Marienberg nach Freiberg übersiedelte, sang der kleine Karl Richter in der Kurrende des Doms und lernte die beiden historischen Silbermann-Orgeln kennen. Orgelunterricht erhielt er beim Dom-Kantor Arthur Eger, zu dem sich in der Folge ein freundschaftliches Verhältnis entwickelte. Von Dresden aus, wo Karl Richter 1937 auf Empfehlung von Arthur Eger in die Kreuzschule aufgenommen worden war, zog es den Kreuzschüler immer wieder nach Freiberg, er vertrat Eger als Organist und gestaltete Orgelkonzerte.



Das spätgotische Netzrippengewölbe des Hallenlanghauses



Die nördliche Seitenschiffswand mit den barocken Fürstenlogen



Bei einem Konzert des Kreuzschors im Freiberger Konzert- und Ballhaus Tivoli überließ Rudolf Mauersberger die Leitung des zweiten Programmteils seinem jungen Chorpräfekten. 1943 leitet Karl Richter im Dom zu Freiberg eine Abendmusik mit Solisten des Dresdner Kreuzchors und Instrumentalisten (Werke von Schütz und Bach).



Die Klugen und Törichten Jungfrauen



Tulpenkanzel und Bergmannskanzel



Schließlich kehrte Karl Richter 1978 noch einmal nach Freiberg zurück und spielte auf der Silbermann-Orgel zum letzten Mal für die Archiv-Produktion der Deutschen Grammophon Orgelwerke von J.S.Bach ein: Toccata und Fuge d-moll ("Dorische") BWV 538 - Passacaglia und Fuge c-moll BWV 582 - Partite diverse sopra Sei gegrüßet, Jesu gütig BWV 768.

Außerdem entstand 1978 im Freiberger Dom zusammen mit Peter Schreier die Einspielung von Zwanzig geistlichen Lieder aus dem "Schemelli-Gesangbuch".



Der Abendmahlsaltar



Vesperbild um 1430 mit Verwendung von Echthaar



Grabmal des Kurfürsten Moritz von Sachsen



Engelsfiguren mit Renaissance-Musikinstrumenten



Tympanon und Archivolten der Goldenen Pforte (um 1225)



Die Gewändefiguren auf der rechten Seite der Goldenen Pforte



Die Große Silbermann-Orgel, erbaut 1711-1714 von Gottfried Silbermann



Die Strahlenkranzmadonna auf der Tulpenkanzel mit der Prospekt der Silbermann-Orgel

10. August 2012

Karl Richter 1973-1976 - Fotogalerie


Aus dem  letzten Jahrzehnt von Karl Richters Leben und Wirken gibt es nur noch wenige Foto-Dokumente. Deshalb fasse ich die Jahre 1972 - 1976 in einem Fotoalbum zusammen. Bilder aus den Jahren 1977 - 1981 werde ich zusammen mit dem Erscheinen des sechsten und letzten Bandes der "Zeitdokumente" online stellen.



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

9. August 2012

Karl Richter 1972 - Fotogalerie

Konzertreisen nach Athen und NewYork



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

8. August 2012

Karl Richter 1971 - Fotogalerie 2

Konzerte - Kantatenaufnahmen - Bach-Fest



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

7. August 2012

Karl Richter 1971 - Fotogalerie 1

Fernsehaufzeichnung von Bachs Matthäus-Passion

Fast auf den Tag genau zehn Jahre vor seinem Tod erleidet Karl Richter einen ersten Herzinfarkt. Für die nächsten zwei Monate werden alle vorgesehenen Konzerte abgesagt, so die am 9. April angesetzte Matthäus-Passion wie auch die für Mitte Februar geplante Fernsehaufzeichnung der Matthäus-Passion in den Bavaria-Studios München-Geiselgasteig. Sie wird auf den Mai verschoben.



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

6. August 2012

Karl Richter 1970 - Fotogalerie 3

Konzertreise nach Moskau und Leningrad



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

4. August 2012

Karl Richter 1970 - Fotogalerie 2

Fernsehaufnahmen für Unitel und Konzerte



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

3. August 2012

Karl Richter 1970 - Fotogalerie 1

Fernsehaufnahme von Bachs Johannes-Passion für Unitel
in der Klosterkirche zu Diessen am Ammersee



Ein Klick auf das Bild führt zum Fotoalbum.
Ein weiterer Klick auf das erste (oder ein anderes) Bild startet die Fotogalerie, die Sie vorwärts und rückwärts durchblättern können.
Detaillierte Informationen zu den lieferbaren Büchern und DVDs über Karl Richter erhalten Sie hier...
Einen Überblick über alle verfügbaren Fotogalerien Karl Richters gibt es auf der Seite "Fotoarchiv".

2. August 2012

Gundula Janowitz wird 75

Herzlichen Glückwunsch zum heutigen Geburtstag




Die österreichische Sopranistin Gundula Janowitz, geb. am 2. August 1937 in Berlin, feiert heute ihren 75. Geburtstag. In den 1960er Jahren war sie in vielen bedeutenden Schallplatteneinspielungen Karl Richters bei der DGG mit von der Partie:
Händel, Messias (1964) - erhältlich auf CD
Bach, Weihnachtsoratorium (1965) - erhältlich auf CD
Gluck, Orfeo ed Euridice (1967) - erhältlich auf CD



Gundula Janowitz bei der Schallplattenaufnahme von Glucks Orfeo ed Euridice im Herkulessaal der Münchner Residenz (August 1967)

Beethoven, Messe C-Dur op. 86 (1969) - erhältlich auf CD
Bach, Hohe Messe h-moll (1969) - erhältlich auf DVD (Unitel)



Gundula Janowitz mit Hertha Töpper und Karl Richter bei der Fernsehaufnahme von Bachs Messe h-moll in der Klosterkirche Diessen am Ammersee (September 1969)



Gundula Janowitz mit Hertha Töpper und Karl Richter bei der Fernsehaufnahme von Bachs Messe h-moll in der Klosterkirche Diessen am Ammersee (September 1969)


Ein Autogramm von Gundula Janowitz im Klavierauszug der h-moll-Messe

1. August 2012

Claes H. Ahnsjoe wird 70

Herzlichen Glückwunsch zum heutigen Geburtstag




Der schwedische Sänger Claes H. Ahnsjoe, geb. am 1. August 1942 in Stockholm, feiert heute seinen 70. Geburtstag. In den Jahren 1973-1981 war er Karl Richters wichtigster Tenor, vor allem in den Oratorien Bachs und Haydns sowie in den Passionen und der Hohen Messe J.S.Bachs.


Claes H. Ahnsjoe erinnert sich an den Beginn seiner Zusammenarbeit mit Richter:

...Ich kam im September 1973 fest an die Oper nach München , war aber vorher bei den Festspielen schon da gewesen. Im Juni 1973 war ich zu Proben hier, und da wurde ein Treffen mit Professor Richter arrangiert. Ich bin zur Hochschule gegangen, wahnsinnig nervös und aufgeregt, weil ich wusste, wer diese unglaubliche Persönlichkeit war. Ich kam hin, und er sah nicht so ganz lustig aus, aber er hat mich dann zu einem Klavierzimmer geführt und gefragt: „Was haben Sie für Musik dabei?“ Da habe ich geantwortet: "h-moll Messe, Die Schöpfung, Johannes-Passion." Er sagte: "Ja, Johannes-Passion ist gut."


Vorher hatte man mir gesagt, dass Professor Richter wenig Zeit hätte, ich sollte mich darauf 
konzentrieren, ein paar Rezitative und eine Arie zu singen. Gut, ich fing an, das erste Rezitativ, der erste Teil und dann weiter und weiter. Dann geschah irgend etwas so nach einer Viertelstunde. Er brach ab und sagte: "Wissen Sie, wenn Sie hier früher atmen und dann das durchhalten, dann schauen wir, was passiert, und dann machen wir es noch einmal." Ich habe das so gemacht, und dann hörte er zu spielen auf, schaute mich an und sagte: "Ja, mein Lieber, so geht das auch."

Auf YouTube gibt es einen Ausschnitt aus dem Interview, das wir am 22. Mai 2004 mit ihm in München geführt haben. Das gesamte Interview findet man in der Buch-Dokumentation "Karl Richter in München - Zeitzeugen erinnern sich" sowie in Bild und Ton auf DVD (Informationen hierzu...).


Bestellung bitte per E-Mail an Conventus Musicus
Related Posts with Thumbnails