7. Januar 2010

Karl Richter - Zeitdokumente 24 (1954)

In dem Kantatenkonzert vom 21. November erklang erstmals Bachs Kreuzstabkantate, gesungen von Horst Günther aus Leipzig. Zudem dirigierte Karl Richter die Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, die er von allen Kantaten Bachs am häufigsten in sein Programm aufnehmen sollte.



Vergrößern!



Vergrößern!


Die letzte Abendmusik des Jahres zum Totensonntag enthielt wiederum Chorwerke, die Richter bereits mehrfach musiziert hatte. Auffallend ist, dass ihn die Todes-Thematik offensichtlich von Anfang an durch sein recht kurzes Leben begleitet hat.



Vergrößern!


Am zweiten Adventssonntag lud die Christi-Himmelfahrtsgemeinde Karl Richter und seinen Bach-Chor zu einem festlichen Konzert nach Freising ein, das im Münchner Merkur angekündigt wurde. Das Programm umfasste die beiden Motetten „Singet dem Herrn ein neues Lied“ und „Jesu, meine Freude“, Karl Richter spielte zwei der großen Orgelwerke Bachs.






Die beiden Kritiken im Münchner Merkur und im Freisinger Tagblatt spiegeln das außergewöhnliche musikalische Ereignis wider.



Vergrößern!




Vergrößern!


Alle Karl Richter-Zeitdokumente der Jahre 1951-1954 gibt es inzwischen auch auf DVD, erhältlich bei Conventus Musicus. Nähere Informationen finden Sie hier....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...