21. Juni 2008

Münchener Bach-Fest 1968

Vor 40 Jahren, anno 1968, veranstaltete Karl Richter mit seinem Bach-Chor und Bach-Orchester zum vierten Mal das Münchener Bach-Fest. In der Zeit vom 22. bis 30. Juni stand die bayerische Landeshauptstadt ganz im Zeichen Johann Sebastian Bachs.



Der Konzertplan dieser musikalisch ereignisreichen Woche enthielt folgende Konzerte und Veranstaltungen:

Samstag, 22. Juni 1968, 17.00 Uhr in der Hochschule für Musik
Festvortrag von Professor Dr. Erich Valentin:
"Johann Sebastian Bach in Zeit und Geschichte"
Paul Meisen (Flöte) und Hedwig Bilgram (Cembalo) spielten die Sonaten BWV 1034 und BWV 1030.

Samstag, 22. Juni 1968, 20.00 Uhr im Herkulessaal der Residenz
Christian Ferras (Violine) und Karl Richter (Cembalo) spielten die Sonaten für Violine und Cembalo BWV 1014, 1015, 1016 sowie die Fuge aus BWV 1001 für Violine solo

Sonntag, 23. Juni 1968, 11.00 Uhr im Cuvilliestheater
Goldberg-Variationen BWV 988 (Karl Richter, Cembalo)

Sonntag, 23. Juni 1968, 20.00 Uhr im Deutschen Museum
Hohe Messe h-moll

Montag, 24. Juni 1968, 20.00 Uhr im Herkulessaal der Residenz
Klavierrecital mit Friedrich Gulda

Dienstag, 25. Juni 2006, 20.00 Uhr in der Markuskirche
Kirchenkantaten (BWW 50, 103, 75, 30)

Mittwoch, 26. Juni 1968, 20.00 Uhr in der Markuskirche
Orgelkonzert (Karl Richter)
BWV 767, 530, 538, 654, 544

Donnerstag, 27. Juni 1968, 20.00 Uhr in der Hochschule für Musik
Cembalokonzert mit Ralph Kirkpatrick
BWV 814, 802-805, 829, 811

Freitag, 28. Juni 1968, 20.00 Uhr im Herkulessaal der Residenz
Sonaten für Violoncello und Cembalo (BWV 1027, 1028, 1029) sowie Suite d-moll BWV 1008 für Violoncello solo mit Enrico Mainardi (Violoncello) und Karl Richter (Cembalo)

Samstag, 29. Juni 1968, 17.00 Uhr in der Hochschule für Musik
Festvortrag von Prof. D.Dr. Manfred Mezger-Mainz: "Bachstil heute - Gesetz und Freiheit der Interpretation"
Wolfgang Wünsch (Orgel) spielte BWV 544 und 543

Samstag, 29. Juni 1968, 20.00 Uhr im Herkulessaal der Residenz
Orchesterkonzert (BWV 1068, 1051, 1049, 1047)

Sonntag, 30. Juni 1968, 20.00 Uhr in der Hochschule für Musik
Sonaten für Violine und Cembalo (BWV 1019, 1018, 1017)
Otto Büchner (Violine) und Karl Richter (Cembalo)

Sonntag, 30. Juni 1968, 20.00 Uhr im Herkulessaal der Residenz
Weltliche Kantaten (BWV 205, 206, 207 a)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...