8. September 2007

Heinz Geisel gestorben


Heinz Geisel beim unserem Interview im November 2004

Am gestrigen Freitag, den 7. September 2007, verstarb der langjährige Geschäftsführer des Münchener Bach-Chores, Heinz Geisel, im Alter von 91 Jahren in München.

Heinz Geisel wurde am 25. August 1916 in Halle/Saale geboren. Er sang in Leipzig im Thomanerchor, kam nach dem Krieg nach München und arbeitete dort (fast) bis an sein Lebensende als Architekt. Über seinen Klassenkamerad Gerd Lutze, auch ein ehemaliger Thomaner, lernte er den damaligen Thomasorganisten Karl Richter kennen, als dieser auf einer Konzertreise mit dem Thomanerchor unter der Leitung von Günther Ramin auch in der Markuskirche in München gastierte.

Von 1951 - 1969 fungierte Heinz Geisel als Geschäftsführer des Münchener Bach-Chores, initiierte zusammen mit Karl Richter die ersten großen Konzerte in München, Ottobeuren, bei der Ansbacher Bachwoche und alljährlich in Salzburg, managte zahlreiche Konzertreisen des Bach-Chores, u.a. etliche Male nach Italien, in die Schweiz, nach USA und Kanada, nach Frankreich, Finnland und England, in die damalige UdSSR sowie nach Japan. Nicht zuletzt verstärkte er in all den Jahren mit seiner Stimme den Tenor.


Karl Richter und Heinz Geisel bei der Ansbacher Bachwoche 1961

Auch nach seinem Ausscheiden aus Chor und Geschäftsführung blieb Heinz Geisel dem Bach-Chor im Förderkreis des MBC treu.


MBC Filmdokumente von Heinz Geisel 1958 - 1969 auf DVD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...