30. März 2007

Johannes Brahms, Ein Deutsches Requiem op. 45 - mit Karl Richter. Jetzt auf DVD

Ein Film-Mitschnitt aus dem Jahre 1964



EMI hat am 30. März 2007 den filmischen Mitschnitt eines Konzertes vom 8. April 1964 im Salle Pleyel, Paris, als DVD herausgegeben. Karl Richter dirigiert Chor und Orchester des ORTF, die Solisten sind Evelyn Lear, Sopran, und Thomas Stewart, Bariton.

Zum ersten Mal kann man hier - im Gegensatz zu den Unitel-Produktionen - Karl Richter im Konzert nicht nur live hören, sondern auch live sehen. Erfreulicherweise kommen die Stimmen des französischen Rundfunkchors den klanglichen Vorstellungen Karl Richters recht nahe, so dass bei diesen Aufnahmen Richters Gestik und Ausstrahlung hautnah zu sehen und eindrucksvoll zu erleben ist, wie es sonst nur den Mitwirkenden auf dem Podium vergönnt war.

Karl Richter war, das bekräftigen auch alle Zeitzeugen immer wieder, ein Live-Musiker, auf den Studio-Aufnahmen kommt seine Faszination nur eingeschränkt zur Wirkung.

Zusätzlich zum Brahms-Requiem mit Karl Richter enthält die DVD einen Bonus-Teil. Hans Schmidt-Isserstedt dirigiert in einer Aufnahme vom 20 Juni 1965 das Orchestre National de l'ORTF mit Musik von Richard Wagner (Ausschnitte aus Tristan und Isolde, Siegfried und Götterdämmerung).

Die DVD hat eine Gesamtspieldauer von 103 Minuten, der Preis beträgt EUR 28,95 (einschl. MwSt. und Inlandsversand).

Erhältlich im gut sortierten Fachhandel, über den Karl-Richter Onlineshop oder per eMail an Conventus-Musicus.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...