3. April 2006

Vor 40 Jahren: Matthaeus-Passion in Muenchen und Wien

Am Palmsonntag, den 3. April 1966, dirigierte Karl Richter im Kongresssaal des Deutschen Museums München J. S. Bachs Matthäus-Passion, mit dem Münchener Bach-Chor und Bach-Orchester, die Partie des Evangelisten sang erstmals Peter Schreier.


Peter Schreier

Zwei Tage später, am Dienstag den 5. April 1966 (und am 6. April) war im Musikvereinssaal Wien ebenfalls Bachs Matthäus-Passion angesetzt, diesmal mit dem Singverein Wien und den Wiener Symphonikern sowie dem sensationellen Debüt der ungarischen Altistin Julia Hamari.


Julia Hamari

Ausschnitt aus dem Interview mit Julia Hamari:

"... In Budapest habe ich 1965 den großen Franz-List-Wettbewerb gewonnen, dabei war ich die jüngste Teilnehmerin. Nach diesem Wettbewerb wurde eine Schallplatte gemacht, die wahrscheinlich herumgeschickt wurde, und so ist diese Schallplatte auch in Wien angekommen. Es war gerade Festspielzeit. Und wenn ich mich richtig erinnere, hatte Christa Ludwig abgesagt und man hat mich gefragt, mich kleine, 23jährige, klein eben, noch Schülerin, und von der Hochschule nur weg durch diesen Wettbewerb.

Also wenn ich darüber nachdenke, da sang Hermann Prey, da sangen Peter Schreier (auch eines seiner ersten Konzerte in Wien), Ernst Gerold Schramm - ach, er war dann ein wunderbarer Freund von mir -, und es war das letzte Konzert mit Teresa Stich-Randall, auch eine ganz hochrangige Konzertsopranistin, und ich war dagegen wirklich ein kleines Kind.

Ich erinnere mich, ich stand auf für die Erbarme-dich-Arie, für mich ist das Ganze ein Himmel gewesen. Ich fing an, relativ langsam, und ich glaube, ich habe gut gesungen, das war die erste Matthäus-Passion meines Lebens. Natürlich wollte das niemand glauben. So einen Anfang gibt es überhaupt gar nicht.

Die Arie war zu Ende und ich schaue ihn (Karl Richter) an, und er schaut mich an, und er schaut mich an, und er schaut mich an, und es entstand eine Wahnsinns- Pause, eine furchtbare Pause, es ging nicht weiter. Dann fing der Chor an, ganz langsam den Choral zu singen (Bin ich gleich von dir gewichen). Dann hat er ganz schnell das folgende Rezitativ gemacht und mich dabei so böse angeschaut, aber so böse, als wenn ich etwas dafür konnte, dass er überrascht war ..."

| | |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...